Kürbisgulyás

Herbst ist Kürbiszeit. Es gibt soviele Möglichkeiten dieses Gemüse zu verarbeiten, Kürbisgulyás ist eine Variante. Die Trias Paprikapulver, Kümmel und Knoblauch ergeben den Gulyástouch – also großzügig sein! Es braucht alles nicht sehr lange, sowohl Kürbis, als auch Süsskartoffel sind rasch weich – in einer 1/2 Stunde steht ein leckeres vegetarisches Gericht am Tisch.

Zutaten für 2 Portionen:
1/2 Hokkaidokürbis
1 mittelgroße Süsskartoffel
1 roter Paprika
100 g Räuchertofu
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Tomatenmark
2 TL Majoran
1 TL Paprikapulver
1/2 TL gemahlener Kümmel
Chilischote
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einem Topf mit Olivenöl rösten bis alles Farbe angenommen hat. Klein geschnittenen Paprika ebenfalls kurz anbraten. Dann das Paprikapulver und den Kümmel dazugeben und kurz mitbraten. Mit Wasser aufgiessen, salzen, Tomatenmark dazu geben. etwas einreduzieren.

Kürbis und Süsskartoffel in kleine Würfel schneiden, in den Topf geben und Flüssigkeit korrigieren, sodass alles bedeckt ist. Chili, Pfeffer und Majoran hinzufügen und ca.10 Minuten leicht köcheln bis Kürbis und Süsskartoffel weich sind. Mit einer Gabel einige Stücke zerdrücken, damit die Sauce cremiger wird, dann den klein geschnittenen Räuchertofu hineingeben, kurz aufkochen, mit einem Schuss Balsamico abschmecken, eventuell Salz korrigieren und mit frischem Brot oder, wie im Beispiel, mit Semmelknödel servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s