Gerösteter Karfiol

Im „Seven North“ haben wir den Karfiol erstmals auf diese Weise serviert bekommen und obwohl ich nicht der riesige Karfiol-Fan bin, war ich begeistert. Vegetarisches Gericht, Appetizer, oder als Beilage – für alles geeignet. „Simple“ heißt das Kochbuch von Yotam Ottolenghi und simple ist auch das Rezept, das ich daraus minimal abgewandelt habe.

1 Karfiol mit intakten Blättern (>1 kg)
40 g Butter
2 EL Olivenöl
Meersalzflocken

Grüne Tahin Sauce:
80 g Tahin
1/2 Bund Koriander
1 Knoblauchzehe
3 EL Zironensaft
1 kleine Thai-Chilischote
Salz
80 ml Wasser

Karfiol in Salzwasser mit dem Strunk nach oben 10 Minuten kochen. Herausnehmen und abtropfen lassen. Butter zerlassen und mit dem Öl mischen. Den Karfiol in eine Ofenform geben und mit dem Butter-Ölgemisch gut einpinseln und mit den Meersalzflocken bestreuen.

Für die Sauce alle Zutaten in einen Blender geben und zu einer cremigen Sauce mixen. Eventuell mit Salz und Zitronensaft noch abschmecken.

Den Karfiol bei 170° Umluft in den Ofen und für 80-90 Minuten rösten bis die Oberfläche braun ist und die Blätter dunkel und knusprig.

In der Bratenform als Ganzes servieren und erst am Tisch nach Belieben zerteilen. Die Sauce in einer Schale dazu reichen.

Hier haben wir das Gericht als Beilage zu Tagliata di manzo mit Rucola und Parmesan serviert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s