Rucola mit Birne und Pecorino

Herbstzeit ist auch Birnenzeit, zumindest wenn man österreichische Birnen möchte. Dieses leichte Gericht ist genau für den „Ich-möcht-noch-was“-Hunger und lebt absolut von der Qualität der Zutaten. Knackiger Rucola, reife, süße Birne und bestes Olivenöl sind die Grundzutaten. Ob Pecorino oder Parmigiano entscheidet der Kühlschrank. Oliven verwende ich ausschließlich Mani-Oliven in Olivenöl oder Taggiasca-Oliven in Öl….

Rotkornbrot

Der besondere Reiz des Rotkornweizens liegt in seiner rötlichen Farbe, die durch den hohen Gehalt an Anthocyanen entsteht. Diese sekundären Pflanzenstoffe dienen dem Rotkornweizen als natürlicher Sonnenschutz und im Körper als Fänger freier Radikale. Der Anbau schont den Boden, da keine Stickstoffdüngung benötigt wird, allerdings ist der Ertrag geringer, als bei industriellem Weizenanbau. Diese alte…

Vietnamesischer Rindfleischsalat

Diese asiatische Variante ist wahrscheinlich die eleganteste Art Rindfleischsalat zu servieren. Scharf, süß, salzig, sauer, crunchy – alle Sinne werden angesprochen! Zutaten500 g Bio-Rinderfilet2 handvoll Erdnüsse ungesalzen1 roter Spitzpaprika1 reife Mango1 große Zwiebel4 Zehen Knoblauch1 Frühlingszwiebelein walnußgroßes Stück Ingwer2 Stangen Zitronengras1 Limette2 Thai-ChilischotenSojasauce2 EL geröstetes Sojaöl1 Bund KorianderSalz, Pfeffer ZubereitungIngwer, Zitronengras und Chilis klein schneiden,…

Mutti’s Apfelstrudel

DER österreichische Mehlspeisklassiker: Die Äpfel sollten frisch-säuerlich sein und die Butterbrösel gut geröstet, die Walnüsse geben eine Eleganz, ob Rosinen oder nicht, ist Geschmackssache. STRUDELTEIG250 g Mehl glatt W480100 ml lauwarmes Wasser1 Ei2 g Salz20 g Öl FÜLLE1 kg säuerliche Äpfel geschält, entkernt, in Scheiben170 g Rosinen10 g Zitronensaft100 g Semmelbrösel100 g Butter100 g geriebene…

Marillenfleck

Es gibt nur wenige Süßspeisen, die ich selber mache, aber ein guter Marillenfleck gehört definitiv dazu. Dieses Rezept aus Martina Hohenlohe’s Kochsalon gelingt immer und ist wirklich lecker. Zutaten 800 g frische Marillen250 g weiche Butter180 g Kristallzucker5 EierSchale von ½ Bio-Zitrone220 g glattes Mehl W700½ Pkg. Backpulver Zubereitung Marillen halbieren, entkernen. Eier trennen. Butter…

Focaccia mit Rosmarin

Der Ursprung dieses ligurischen Fladenbrotes geht bis ins Altertum zurück. Die Römer nannten es panis focacius, was „in der Herdasche gebackenes Brot“ bedeutet. Es gibt viele Varianten, aber ich finde diese mit Rosmarin und Salz am italienschten. Danke an Martin für dieses supereinfache und leckere Rezept! Für den Teig:260 ml warmes Wasser15 g Germ 8 g Salz20 g Olivenöl400…

Roggen-Dinkel-Vollkornbrot

Ein wirklich saftiges Vollkornbrot, dessen einziges Gewürz eine Paste aus gerösteten Sonnenblumenkernen ist. Dieses adaptierte Kruste&Krume-Rezept ergibt 3 Brote mit je knapp über 1 Kg. WALDSTAUDESAUERTEIG1.STUFE270 g Waldstaudevollkornmehl270 g Wasser (35°C)30 g Anstellgut2.STUFESauerteig der 1. Stufe270 g Waldstaudevollkornmehl270 g Wasser (35°C) KOCHSTÜCK150 g Roggenvollkornmehl540 g Wasser HAUPTTEIG525 g Wasser (22-24°C)Kochstückreifer Sauerteig400 g Roggenvollkornmehl450 g Dinkelvollkornmehl45…

Vintschgerl

Seit vielen Jahren ist eine herbstliche Woche in Südtirol zum fixen Bestandteil unserer Urlaubsplanung geworden. Neben dem Klima und den fantastischen Wander- und Sportmöglichkeiten, ist vorallem die Kulinarik der Grund für unsere Begeisterung. Gerade die regionalen Brot- und Gebäckspezialitäten wie Schüttelbrot und Vintschgerl sind uns zuhause abgegangen. Doch mit diesem Kruste&Krume-Rezept kann man sich ein…

Ciabatta

Ciabatta italiana wurde erst 1989 nach einem Brot, das es in der Provinz Como gegeben hat, von einem Bäcker markenrechtlich geschützt. „Die wichtigste Zutat für Brot ist Zeit.“ wird Barbara van Melle nicht müde zu betonen. Und das stimmt besonders für Ciabatta. Die Teigruhe im Kühlschrank sollte 24 Stunden nicht unterschreiten, dann bekommt man dieses…

Steinpilze mit Pecorino

Die besten Begleiter frischer Steinpilze sind neben einem guten Olivenöl nur etwas Knoblauch und mittelalter Pecorino. Zubereitet in kürzester Zeit, genießt man sie am besten mit Ciabatta und einem Glas Wein, ob weiss oder rot ist Geschmackssache. 2 handvoll blättrig geschnittene Steinpilze3 KnoblauchzehenPecorinoSalz, Pfeffer Die Steinpilze trocken abbürsten und in ca. 5 mm dicke Stücke…